Niemand sieht schlecht aus, wenn er sich wohl  fühlt!

Viele Menschen lassen sich nur ungern fotografieren, manche haben davor sogar mehr Angst als vor dem Zahnarzt. Verständlich, Fotografen geben ja auch keine Betäubung :-)

 

Eine Mitarbeiterin einer Firma, für die ich an einem Montag Mitarbeiterportraits machen sollte, hat das ganze Wochenende vorher schlecht geschlafen. Doch das muss nicht sein! Fotoshootings sollen Spaß machen. Denn niemand sieht schlecht aus, wenn er Spaß hat!


Die meisten Menschen, die behaupten, sie seien unfotogen bzw. "Ich sehe auf Fotos immer ganz schlimm aus", sagen das nicht einfach nur so, sondern sie haben oft einfach zu viele schlechte Fotos von sich gesehen. Dafür gibt es ein paar klassische Gründe:

  1. Unsicherheit: Ein Fotoshooting lässt man nicht jeden Tag machen. Bei vielen fängt die Unsicherheit schon bei der Frage nach dem richtigen Outfit an. Einige denken auch schon an das Shooting selber: Wohin mit den Händen? Wie soll ich mich hinstellen oder hinsetzen, damit ich nicht wieder so aussehe, wie auf den letzten Geburtstagsfotos von Onkel XY?

Es gibt keine hässlichen Menschen, nur schlechte Fotos!


Gegen diese Unsicherheit habe ich ein mehrstufiges Konzept:

  • Ich fotografiere nicht in einem Studio sondern komme zu Dir. So bist Du in Deiner gewohnten Umgebung, die Du kennst.
  • Du musst nicht posen oder Dich verstellen! Hast Du schonmal einem Kind ein Weihnachtsgeschenk gemacht und es dabei erinnert, sich zu freuen? Vermutlich nicht. Denn wer sich wohl fühlt und Spaß hat, dem sieht man das in der Regel auch an. Deshalb fotografiere ich Dich bei den Dingen, die Du am liebsten tust.

Bei einem Foto friert man die Zeit von Sekunden-bruchteilen ein. Eine Geste, die eigentlich völlig normal wirkt, kann daher sehr unvorteilhaft wirken, wenn man im falschen Moment auf den Auslöser drückt. Deshalb nehme ich mir Zeit, beobachte die Szenerie gut und mache ausreichend Fotos.

Schlechte Erfahrungen:


Schlechtes Licht

Fotografie bedeutet übersetzt: Malen mit Licht. Neben dem eigentlichen Motiv ist das Licht das wichtigste Element für ein gutes Foto. Die meisten Fotos, die gemacht werden, sind Schnappschüsse ohne bewusste Lichtführung. Wusstest Du, dass man z.B. Augenringe durch gezielte Lichtsetzung kaschieren kann, ohne dass es künstlich aussieht? Also höre auf, Dir Sorgen zu machen und freue Dich auf das Shooting. Als Fotograf sehe ich mich auch als Problemlöser. Das ist mein Job. Deine Aufgabe ist es, Spaß zu haben. Freu Dich drauf!